Wir über uns   |   Kontakt   |   Impressum   |   Dophalis-Onlineshop
 


13.07.2020

Tustrup/DK

Tisah (Wächter des Platzes)

Oholis

 

Hallo Tisah, wir grüßen Dich! Wir haben einen Kristallkranz mitgebracht und möchten Dir diesen, bzw. diesem Platz schenken, wenn Du möchtest.

Ich grüße Euch ebenso an diesem Platz und freue mich, daß Ihr wieder hierher gefunden habt. Ich fühle, daß es eine angestrengte Zeit ist. Man könnte es so beschreiben, daß die Menschen hier viel Sorgen und Ballast herbringen. Sie sollen es auch tun, dafür ist dieser Platz auch da. Doch es wird schwerer für die Menschen, loszulassen.

Der Platz regeneriert sich zwar sehr gut, doch auch dies dauert länger als noch vor hundert Jahren im Vergleich. Der Platz und ich freuen uns deshalb über die energiereiche Gabe. Sie könnte am Wasser gut arbeiten. Von der Brücke aus, die Ihr kennt, sind es etwa 80 – 100 Meter am Fluß entlang westwärts, bis ein kleines Ufer sichtbar wird und die Kristalle unter Laub und Moos Platz finden könnten. Das ist ein sehr schönes und hilfreiches Geschenk. Wir sagen Danke.

Die Schöpfergottheit Oholis spricht:

Auch ich grüße Euch und danke für die Möglichkeit, zu sprechen. Im Verbund der Schöpfergottheiten bin ich die festigende Kraft der Materie. Das bedeutet, daß alles Erdachte und gesagte Stabilität erhält. Viele Zusammenhänge sind den Menschen nicht bekannt. So auch, daß das Feste das Widerstandsfähige hervorbringt. Es gibt keine andere Möglichkeit.

So ist auch beschrieben, daß Wesen nur dann an Kraft und Einfluß gewinnen können, wenn sie ihre Position stärken. Die Ausmaße können in Materie positive oder negative Auswirkungen haben. Bei meiner Kraft geht es jedoch nicht um die Bewertung von Auswirkungen, sondern darum, Kräfte aufzubauen. Es ist eine ganz spezielle Ebene der Materie, die ihr eine gewisse Richtung gibt und das Schöpferlicht, das allen Wesen innewohnt, erleuchten läßt.

Somit wird im weiteren Verlauf ein Kanal aufgebaut, der Informationen auch über mehrere Generationen aufrecht erhalten kann – sei es über einflußreiche Familienbündnisse oder erhabene Bauten – es sind alles Zeichen, um einer Situation zu einer Zeit einen bleibenden Aspekt zu stiften. Meine Aufgabe dabei ist auch, diese Zeitzeugen zu erhalten, in dem sie dem Gedächtnis bewahrt bleiben.

Hallo Oholis. Vielen Dank, daß Du heute zu uns sprichst. Wie zuvor Deine vier Vorredner der Schöpfergottheiten möchte ich auch Dich fragen, was für Dich Gott ist. Siehst Du Gott mehr als eine energetische Instanz an, oder als Absolutum mit Persönlichkeitscharakter?

Wann und wo hast Du menschliche Erfahrung gesammelt? Planst Du eine weitere menschliche Inkarnation?

Ich hatte angemeldet, daß eine jede der noch nicht gesprochenen habende Schöpfergottheit in den nächsten uns verbleibenden Tagen sprechen möge. Denkst Du, daß das auch an unserem Platz in etwa 35 km Entfernung möglich sein kann?

Was ist zu tun, um das politische Übel unserer derzeitigen Regierung abzuschaffen? Sie sind bestrebt, unseren Kulturkreis völlig aufzulösen durch Migration von Subkulturen und Muslimen.

Was Gott genau ist, vermag meine Energie ebenso nur erahnen, wie andere Energien auch. Dennoch ist es für die Ebene der Schöpfergottheiten eine reiche Energie, emporsteigend, ähnlich wie eine Membran um uns, die uns aus ihrer Energie speist, wo jedoch keine Energie direkt hindurchdringt.

Gott ist unser aller Daseinsgrund, auf dem wir untergeordneten Energien unser Dasein und unsere Aufgaben aufbauen.

Meine menschlichen Erfahrungen beruhen auf meiner Aufgabe, das Mächtige und Einflußreiche zu erkunden. So haben mich meine Wege immer auf die hohen Throne von Königen geführt, deren Energie und Inkarnation ich ergänzte. Ich lernte dadurch, Gedanken zu Stein zu wandeln. Ich lehrte die großen Geister aber auch, ihre Gedanken zu beherrschen. Ich war in den alten englisch-, russisch- und deutschstämmigen Königshäusern zu Gast bis vor etwa 2.000 Jahren.

Meine Zeit als Geist im Körper ist für mich abgeschlossen.

Die Wesenheiten unserer Riege freuen sich jederzeit über den Kontakt. Es sollte ein geschützter Ort sein. Dieser Platz hier ist es und sollte möglichst als Übertragungsort für diese Zeit genutzt werden.

Die politischen Verhältnisse sind zwar anders als vor 2.000 oder 5.000 Jahren, doch die gegenseitige Abhängigkeit der Häuser scheint noch immer ein großes Übel zu sein, so daß keine klare Linie geführt werden kann, selbst nicht von Politikern, die die Vernunft und den Verstand dazu hätten. Die Mächte sind so vernetzt und verteilt, daß ein Alleingang schwierig wird. Dazu müßten sich mehrere Häuser auf eine Linie einigen, um vor allem der Machtclique der sogenannten Konfliktstaaten etwas entgegenstellen zu können ( Syrien, Libyen, Serbien…).

Danke Oholis. Würdest Du später gern weitersprechen und den Menschen erklären wollen, was Du eingangs erwähntest? Viele kennen die Zusammenhänge nicht. Wenn alle Schöpfergottheiten hier über unser Tun einmal gesprochen haben, so würde ich für die Zukunft  jede Schöpfer-Gottheit bitten, ausführlich zu sprechen, so daß ein Buch daraus entsteht.

Was würdest Du der Menschheit gern mitteilen?

Das könnte und würde ich gern tun. Ich möchte dann gern erklären, warum es wichtig für eine jegliche Entwicklung ist, daß jedes Individuum eine Aufgabe hat, seine Persönlichkeit und seinen Charakter herauszubilden. Daß es dazu führt, Eigenständigkeit und kraftvolle Energien zu bilden, die für sich stehen und sich von anderen abgrenzen, so daß eine wahre, von Gott gegebene Vielfalt entwickelt werden kann, die in friedvoller Koexistenz lebt. Dazu ist der Kern der individuellen geistigen Masse sichtbar zu machen, um zu erkennen, daß Kopien keine Kräfte hervorbringen, sondern nur die Unikate, die das geistige Potential erdenken und in materielle Errungenschaften verwandeln. Diesen Weg will ich gern zu einer Zeit in Eure Hände geben.

Oholis, zum Schluß für heute: Führst Du Kommunikation mit den Erzengeln und Jesias? Wenn dem so ist, wie erfährst Du deinen Auftrag?

Ich weiß, daß mein Auftrag von Gott gegeben ist. Die Erzengel sind so gesehen Brüder der geistigen Welt, die dieser Energie sehr nahe stehen und meinen Auftrag bekräftigen und stärken.

Doch der absolute Auftrag ist von der Schöpfung (Gott) selbst gegeben.

Oholis, wir danken Dir für dieses erste Gespräch mit Dir und freuen uns auf ein weiteres.

 

Oholis


Design © Office and IT