Wir über uns   |   Kontakt   |   Impressum   |   Dophalis-Onlineshop
 


Worte des Herrn zu dieser Schrift

Nachdem der Christus- oder Strahlenkranz seinen endgültigen Platz gefunden hatte und seine volle Strahlkraft entwickelt hatte, konnte begonnen werden, diese erste Werk niederzuschreiben. Das Symbol auf dem Buchdeckel wurde am Ende der Niederschrift im Februar 2017 von Jesias benannt als das Siegelzeichen der Botschafter Jesu. Ein jeder Kreis stellt das Symbol eines benannten Erzengels dar, die um das Göttliche Zentrum herum eine Gemeinschaft darstellen und durch das Siegel abbilden. Einige Worte vorab, die dem Beginn der Niederschriften am 24.01.2016 vorangingen in Auszügen.

15.07.2015

Jesias spricht ein Wort zu Beginn der Zusammenkunft.

Es wird in der kommenden Zeit ein ähnliches Verfahren geben, um die Verbindungen zwischen den Welten herzustellen. Im Moment handelt es sich um den Aufbau der wechselseitigen Erkennungsrituale der momentanen Verbindungen und Kontakte.

Es wird eine Vielzahl solcher Kontakte geben, doch nur die hellsten Stimmen künden die Wahrheit dessen, was in Liebe geschaffen werden soll. Alle Kinder dieser Sphäre sollen teilhaben an diesem kräftigenden Strahl, der die ewige Daseinsform mit all seinen leuchtenden Verknüpfungen zu Eurem Leben bereithält.

So beginnt Azrahaehl, in dem er Kunde tut, wie es einst im Kreise unserer Brüder Tradition hatte:

 

An die Zeichen, oh Brüder erinnert Euch!

Es waren jene, die Euch durch manche Gefahr leiteten und für heilsame Stunden sorgten.

Es gibt sie auch in dieser Welt natürlich und sie offenbaren sich zu jeder Stunde. In dem Kreis der Unsrigen werden sie ersonnen und dienen Euch, ihr Bewohner und Gefährten der Erde.

Es sind Botschaften für Eure Sinne, die Euch bewußt oder unbewußt leiten. Ein jeder Ton, jede Geruchsempfindung oder Sinneswahrnehmung durch eure Augen oder die Haut – sie alle geben Euch Zuversicht im Leben und Streben, mit Euch eins zu werden. Von Beginn an ist es erforderlich, auch die Jüngsten unter Euch zu beobachten. Sie beherrschen die Kunst des Einklangs noch sehr gut. Sie nehmen die Botschaften wahr und ernst, wenn sie dafür den nötigen Raum bekommen und durch keinerlei künstliche Ablenkung auf falsche Fährten gelangen. Es sind dann jene Künder, auf die Ihr verläßlich bauen könnt, um einen Plan oder Vorhaben nach günstigen Bedingungen umzusetzen.

Schafft Freiräume dafür und entfernt alle Zwänge, die dieser Freiheit entgegenstehen.

Es wird die Zeit kommen, da ihr Rat halten werdet und mit diesen Geschöpfen, die „jünger“ sein werden als ihr, all jene Offenbarungen teilt und danach handelt. Denn es wird keinen anderen Maßstab mehr geben, der Euch zuverlässig leiten wird. Es wird nur noch an dem Erkennen der Zeichen liegen, ob ihr Eurem Weg folgen könnt oder nicht.

In Eurer Geschichte, wie Ihr sie nennt, gab es kurze Abschnitte einer solchen Art der Erziehung und Zusammenarbeit. Alle Euch bekannten Revolutionen an jedem Erdenort sind Ergebnisse dieser Erkenntnis. Und doch zu häufig wieder niedergeschlagen durch die machtmehrenden Kräfte, da allseits zu viele Angriffspunkte existent blieben. Macht Euch frei von diesen Abhängigkeiten und vergewissert Euch Euren eigenen Befähigungen, die Euch diese Last gerne abnehmen. Es gibt keine Abhängigkeiten für Euch – jeder steht für sich selbst. Allein dieses Vertrauen bringt Euch in die Ebene der Einigkeit.

Mit der heutigen Stunde soll besiegelt werden, wie das einstige Potential des Geistes wieder volle Kraft erlangt. Die Absprache für diese Zusammenarbeit gabt ihr vor vielen Millionen Jahren zu Protokoll. Aus dieser Kraft schöpft Ihr nun und werdet Euch innig damit verbinden, um die neue Zeit im Einklang Eurer Selbst beginnen zu können. Es ist Euer Bewußtsein, das Euch hier begleitet und die nötigen Zeichen wahrnehmen wird. Es ist nun bereit.

Bald ist es Zeit, weiter zu sprechen, um die Beobachtungen niederzuschreiben. Ich bin an jedem Ort zu Hause und freue mich über jeden Kontakt zu Euch.

Jesias

Azrahaehl

 

05.01.2016

Wesenheiten des Christuskranzes (Erzengel)

Jesias

Wir grüßen Euch aus unserer Kreises Mitte.

Es ist vorgesehen, daß wir zunächst einige Worte zu den bereits vorbereiteten Kristallen besprechen. Danach wird Zeit sein für Eure Fragen.

Jesias spricht:

Wenn es Euer Wunsch ist, daß mein Licht erstrahlt die Rede meiner Boten und die meine ebenso vernommen werden soll, so wird kein Weg zu weit und keine Zeit zu lang sein, dieses Licht einzufangen und niederzuschreiben. Es wird ein Band um die Kristalle gelegt, um sie als Speicherort auf dem Weg zu schützen. Einen Segensgruß sollten sie zuvor erhalten, wie auch die anderen Kristallkränze ihre Aufgabe vor Ort übermittelt bekamen. In diesen Zeiten ist es noch zu wage, sofort die vermittelten oder übertragenen Informationen aufzunehmen. Die Kristalle sind nach einigen Tagen erst bereit, wenn das neue Umfeld, der Wohnort vorbereitet sind. Ein heller Ort sollte gewählt werden und auch die einzelnen Kristalle sollen atmen können. Es ist kein kalter Platz zu wählen.

Am ersten Tag der Niederschrift werden meine Brüder und ich gemeinsam sprechen, um das Band zu stärken, indem wir uns befinden. Nach und nach wird es Zeit und Ruhe geben, die einzelnen Stimmen anzuhören und die wichtigen Merkmale und Aufgaben zu erläutern. Jedes Element steht für sich. Mit voranschreitender Tätigkeit wird der gemeinsame Auftrag klarer werden und es wird Anlaß geben, unklare Begebenheiten oder Zusammenhänge zu hinterfragen. Hinterlaßt diese als Kommentare und gebt sie zu der Niederschrift. Es wird ein hell-leuchtendes Werk, das in seiner Einfachheit die darin liegende Komplexität überstrahlt. Ihr seid Teil dessen, so es Euer Wunsch ist, der meine sei Euch gewiß und leite Euch dazu an.........

Es wird geschrieben und aufgezeigt werden, woran erkannt werden kann, wozu Wille, Handeln und Konsequenz führt. Wenn dieses an die Hand gegeben wird, wen es führen und leiten wird, ergibt sich einzig aus der Sicht des Einzelnen. Eure Apparate sind dabei hinterrangig, auch wenn die Themen in Eurer Zeitordnung mit Systemen, deren Vasallen und Machthabern zusammen stehen.

Wesentlicher erscheint die Aufzeichnung von Prinzipien und Ansichten, wozu welche Einstellungen und Bewußtseinsänderungen führen.

Jesias

Auszug aus einer Protokollschrift vom 05.01.2016


Design © Office and IT