Wir über uns   |   Kontakt   |   Impressum   |   Dophalis-Onlineshop
 


 

Das dophalis-Archiv

 

Jene, die ernsthaft nach Wahrheit suchen, mögen an dieser Stelle teilhaben am Geschehen seit 1999. Nachvollziehbar möge sein, daß aus den zunächst entstandenen Schriften, später aus den handgeschriebenen Protokollen und Tonbandaufzeichnungen über das sprechende Volltrance-Medium die Namen der lebenden Personen herausgenommen sind. 

Seit 2014 werden die Protokolle des zweiten Mediums, die auf meine Fragen die Antworten  durch inneres Wort der Erzengel, des Göttlichen Geistes Jesias, (Jesus von Nazareth) , Hashwala (Maria) seit Juni des Jahres 2018 erhält, oder den Naturgeistern vor Ort an Quellen oder besonderen Plätzen, Bäumen oder auch Tierenseelen, niedergeschrieben. Auch sie kann sprechen, jedoch fällt es sehr schwer, einerseits auf die innere Stimme zu hören und es gleichzeitig für die Wiedergabe an uns zu synchronisieren mit der eigenen , menschlichen Stimme. 

Ein drittes Medium sieht die Wesenheiten, kann jedoch nur wenig selbst mit Ihnen kommunizieren, außer durch Nicken im Sinne von Zustimmung oder Ablehnung dessen, was hier ge- oder besprochen wird. Wenn Sie berichtet, ist es interessant zu hören, wer alles anwesend ist, um unsere Gespräche mit den anwesenden kommunizierenden Wesenheiten zu verfolgen. Es sind Vertreter unterschiedlichster planetarischer oder galaktischer Regionen. Sie beschreibt jedoch die Vorgänge um uns herum, die wir mit menschlichen Augen nicht sehen können. So bspw., wer anwesend ist und zuhört aus der geistigen Welt. 

Anbei in chronologischer Reihenfolge nach Jahrgang ein Auszug dieser Gespräche, damit Sie als Leserin oder Leser ein Eindruck gewinnen, wie umfangreich diese Arbeit mittlerweise geworden ist. Über Inhalte mag sicherlich gestritten werden können, nicht jedoch, daß sie stattfinden und das regelmäßig. So, wie es unsere Zeit und vor allem auch Kraft dies erlaubt. Und es kostet viel Kraft...............aber bringt unvorstellbares Wissen. Und darum geht es. Zu zeigen, daß es in unserer ach so klugen Welt doch etwas ganz anderes existiert, nämlich die Kommunikation mit den Geistigen Wesenheiten und Welten, die unsere Augen nicht sehen.

Noch in den ersten Jahren zu Beginn war es auch für uns Beteiligte kaum faßbar, was da vorging. Jedoch kommt man unweigerlich dahin, es nicht nur als gegeben anzunehmen, sondern eben auch durch das gegebene Wissen und die Möglichkeiten des Austausches existent ist und nicht abgeleugnet werden kann, was hier vor sich geht. Und durch dieses Wissen - wie oft wurde uns gesagt: probiert es aus und überzeugt Euch selbst - beginnt man, seinen eigenen Glauben zu entwicklen durch das Wissen, daß es jederzeit möglich ist, nachzufragen, erläuteren zu lassen oder sich zu freuen darüber, wenn man merkt, daß körperliche Beschwerden nachlassen, in einigen privaten Bereichen schwere Krankheiten geheilt worden sind mit eigentlich einfachen Methoden, wenn man weiß, wie z.B. Kristalle zu programmieren sind, um dieses oder jenen Effekt hervorzurufen. Über die Jahre gibt es genug Zeitzeugen, da wir zwar scheigsam gearbeitet haben, jedoch zu vielen Gesprächen immer nahestehende Freunde und Bekannte als Zeitzeugen der Geschehnisse dabei hatten. Fragen über Fragen ergeben sich, da es auch dann, wenn man es erlebt hat, wie und was da vor sich geht, doch immer auch innerlich Zeit braucht, jenes Geschehen zu verarbeiten. Der Blick auf die Dinge wird geschärft, zumal, wenn man erlebt hat, wie unspektakulär und ohne irgendwein Brimborium dieser Austausch stattfindet. 


Design © Office and IT